Flammwidrige Fördergurte

nach EN 14973 und EN 12882

Continental hat Textil und Stahlseilfördergurte entwickelt, welche die weitaus gestiegenen Anforderungen der Normen EN 12882 und EN 14973 erfüllen. Durch jahrelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Entzündung und Brandweiterleitung von Fördergurten sind wir in der Lage unseren Kunden Gurte anzubieten, die durch ein externes Prüfinstitut zertifiziert wurden.

Flammwidrige Fördergurte

UTS Fördergurte

Für die Verwendung unter Tage mit elektrischen und brandtechnischen Sicherheitsanforderungen nach EN 14973.

Anforderungen nach EN 14973

  • Elektrische Leitfähigkeit
  • Reibtrommeltest
  • Widerstand gegen Entzündung
  • Bestimmung der Brandweiterleitung

Standardlieferprogramm

Unsere brandsicheren Fördergurte sind mit EP-Einlagen für Gurtbreiten von 650 bis 1800 mm, sowie mit Stahlzugträgern für Gurtbreiten von 650 bis 2600mm mit verschiedenen Gurtfestigkeiten verfügbar.

Für diese Gurtkonstruktionen wurden die sicherheitstechnischen Anforderungen nach EN 14973, Klassen A und B2 durch ein externes Prüfinstitut nachgewiesen. Diese Zertifikate können im Auftragsfall zur Verfügung gestellt werden.

  Breite Festigkeit Deckplatte
von
bis
650
1800
EP 400/3
EP 1250/3
4+2
8+5
von
bis
650
1800
EP 500/4
EP 2000/4
4+2
8+5
von
bis
650
1800
EP 630/5
EP 2000/5
5+2
18+6
von
bis
650
2500
ST 630
ST 1250
5+4
12+8
von
bis
800
2600
ST 1400
ST 3500
6+4
12+8

Sonderausführungen

Weitere Brandklassen, Gurtausführungen und besondere physikalische Eigenschaften (z.B. Abriebfestigkeit) auf Anfrage möglich.

Verbindungsherstellung mit entsprechenden, hochwertigen Werkstoffen

Für die Verbindung von Fördergurten mit brandsicherer Deckplatte empfehlen wir ausschließlich Continental Verbindungsmaterialien, um eine optimale Verbindungsfestigkeit und Standzeit zu gewährleisten.

Einsatzbeispiele im Untertagebereich

  • Tunnel
  • Bergbau
FRS Fördergurte

FRS Fördergurte

Für die allgemeine Anwendung mit elektrischen und brandtechnischen Sicherheitsanforderungen nach EN 12882.

Anforderungen nach EN 12882

  • Elektrische Leitfähigkeit
  • Reibtrommeltest
  • Widerstand gegen Entzündung
  • Bestimmung der Brandweiterleitung

Standardlieferprogramm

Für diese Gurtkonstruktionen wurden die sicherheitstechnischen Anforderungen nach EN 12882, Kategorie 1-5A durch ein externes Prüfinstitut nachgewiesen. Diese Zertifikate können im Auftragsfall zur Verfügung gestellt werden.

  Breite Festigkeit Deckplatte
von
bis
650
1800
EP 400/3
EP 1250/3
4+2
8+5
von
bis
650
1800
EP 500/4
EP 2000/4
4+2
8+5
von
bis
650
1800
EP 630/5
EP 2000/5
5+2
18+6
von
bis
650
2500
ST 630
ST 1250
5+4
12+8
von
bis
800
2600
ST 1400
ST 3500
6+4
12+8

Sonderausführungen

Weitere Brandkategorien (5B und 5C), Gurtausführungen und besondere physikalische Eigenschaften (z.B. Abriebfestigkeit) auf Anfrage möglich.

Verbindungsherstellung mit entsprechenden, hochwertigen Werkstoffen

Für die Verbindung von Fördergurten mit brandsicherer Deckplatte empfehlen wir ausschließlich Continental Verbindungsmaterialien, um eine optimale Verbindungsfestigkeit und Standzeit zu gewährleisten.

Einsatzbeispiele im Untertagebereich

  • Kohlekraftwerke
  • Biomasse-Kraftwerke
  • Düngemittelindustrie
  • Holzverarbeitungsindustrie
  • Hafenumschlag
  • Tagebau
  • Müllverbrennungsanlagen