Komplette Prüfkompetenz für den NAFTA-Raum gebündelt

Im Klimaleitungskompetenzzentrum in Rochester Hills, Michigan/USA hat nun ein zentrales neunköpfiges Forschungs- und Entwicklungsteam eigens für Kunden im NAFTA-Raum seine Arbeit aufgenommen.

Das Labor ist mit modernstem Equipment ausgestattet und unter anderem für Schwingungsprüfungen gerüstet, die wichtig sind, um die Haltbarkeit und die Geräuschdämpfungseigenschaften der Leitungen zu gewährleisten. Diese Prüfungen sind auch mit Temperaturwechseln möglich, um möglichst realitätsnahe Ergebnisse zu bekommen.



 
In vier Öfen werden Schläuche und Leitungen auf Hitzebeständigkeit getestet, um eine erhöhte Permeation oder vorzeitige Alterung auszuschließen. Temperaturwechsel werden in fünf Wärmekammern simuliert. Es stehen Hydraulikkammern für Impulsprüfungen zur Verfügung ebenso wie Vorrichtungen für Dehnbarkeits-, Berstdruck- und Leckagetests. „Damit können wir unseren NAFTA-Kunden jetzt auch vor Ort unser komplettes Prüfspektrum anbieten“, betont NAFTA-R&D-Leiter Dean Christie. Auch für spezifische Entwicklungen ist das Labor bestens gerüstet.