Smart Farming

Für den Agrarsektor liefern wir neue Lösungen und Impulse in den Bereichen Digitalisierung, Automatisierung und Nachhaltigkeit.

Smart FarmingSmart Farming, die digitalisierte Landwirtschaft, stellt eine zentrale Antwort auf die Frage nach einer effizienten und nachhaltigen Sicherstellung von Nahrungsmitteln für die wachsende Weltbevölkerung dar. Wir wiederum haben Antworten auf die Fragen, die sich die Agrarbranche zu Smart Farming stellt: mit unseren intelligenten Produkten und Systemen, die die Transparenz von Prozessen und vor allem die Effizienz von Maschinen sowie der nachhaltigen Bearbeitung von Böden erhöhen, gestalten wir Smart Farming aktiv mit.

Für eine effiziente Landwirtschaft

Preisdruck, die steigenden Anforderungen an den Umweltschutz und die Qualität von Lebensmitteln sind die wichtigsten gesellschaftspolitischen Herausforderungen der globalen Agrarwirtschaft. Heute leben rund 7,6 Milliarden Menschen auf der Welt. Die Vereinten Nationen (UN) prognostizieren, dass die Weltbevölkerung schon 2050 auf 9,8 Milliarden Menschen angewachsen sein wird. Damit all diese Menschen ernährt werden, braucht es eine moderne und effiziente Landwirtschaft. Wir begegnen diesen globalen und lokalen Herausforderungen mit branchenübergreifender Expertise als Entwicklungspartner für die weltweite Industrie und den einzelnen Landwirt vor Ort.

Thorsten Schwefe Thorsten Schwefe ist bei Continental der zuständiger Key Account Manager für Antriebsriemen im Agrarsektor

„Mit dem intelligenten Riemen betreten wir Neuland in der Branche. Datenbasierte Zustandsinformationen von Antriebsriemen waren bislang in der Landwirtschaft nicht üblich.“
 

Umfelderfassung mit Kamera, Radar und Lidar

Mit intelligenten Zukunftstechnologien geben wir wichtige Impulse für Smart Farming. Dazu zählen Konzepte für Roboter, die auf dem Feld autonom arbeiten und mit den entsprechenden Anbaugeräten das Pflanzenwachstum überwachen, Unkraut jäten oder Saatgut und Dünger zielgerichtet ausbringen könnten. Dafür bedarf es kamerabasierter, Multispektral- oder thermographischer Sensoren.

Smart FarmingDie genaue Umfelderfassung mittels Kamera, Radar und Lidar ist wiederum eine zentrale Voraussetzung dafür, dass Landmaschinen in Zukunft automatisiert arbeiten können. Dank unseres breiten Portfolios für Pkw, Nutzfahrzeuge und weitere Fahrzeugtypen haben wir schon heute umfangreiche Erfahrungen mit derartigen Sensortypen, die für eine Umfelderfassung unerlässlich sind. Eine Lösung, die heute schon die Möglichkeiten zukünftiger smarter Landmaschinen deutlich macht, ist das intelligente Surround-View-System ProViu 360, das dem Fahrer eine Rundum-Vogelperspektive auf seine Maschine verschafft.

Unsere Lösungen für den Trend zur Vollautomatisierung

Neben solchen Assistenzsystemen bedienen wir weitere Trends im Bereich Landmaschinen. So ermöglicht es Sensortechnik zukünftig, Antriebsriemen in Mähdreschern permanent zu überwachen: Mögliche Ausfälle werden erkannt, bevor sie auftreten. Dadurch können ungeplante und kostspielige Maschinenstillstände während der Erntezeit vermieden werden. Das spart Zeit, Material und Geld. Darüber hinaus können Servicepartner und Hersteller dank dieser Technologie auch ihre Reaktionszeit, Verfügbarkeit und Servicequalität verbessern. Ein Beispiel: Unser digitales Riemenkonzept testen wir aktuell gemeinsam mit dem Landmaschinenhersteller CLAAS.

Kürzlich haben wir zudem unsere Kapazitäten für das Agrargeschäft ausgebaut: Am Standort Hannover haben wir in neue Anlagen für die Produktion von Antriebskomponenten für landwirtschaftliche Anwendungen investiert. Mit deren Hilfe wird auch die neue, intelligente Riemenausführung effizient gefertigt.

Präsentation auf der Agritechnica

Unsere Highlights für die Agrarbranche können Sie auf der Agritechnica in Hannover in Halle 4, Stand C22 vom 10. bis 16. November 2019 live erleben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Alle Informationen zu unserem Messeauftritt finden Sie hier.

Smart belt