Antriebslösungen

Fördergurte als Kraftübertragung

Fördergurte von Continental können auch in Anwendungsbereichen eingesetzt werden, die nicht direkt mit der Fördertechnik zu tun haben, zum Beispiel als Antriebsriemen zur Kraftübertragung.

Zwei Anwendungsbeispiele

  • Antriebsriemen in Raupen für Pistenraupen 
  • Fördergurte mit Stollen als Antriebsriemen in Amphibienfahrzeugen 

Pistenraupengurte für Pistenraupen der Firma Kaessbohrer Gelaendefahrzeug AG

Pistenraupengurte

Pistenraupengurte, die mit Stahl- oder Aluminiumstollen zu einer Kette zusammengefügt sind, sorgen für die nötige Kraft, um mit der Pistenraupe bergauf zu fahren.

Um eine optimale Fahrstabilität auch bei Maximallast zu gewährleisten, weisen die Pistenraupengurte von Continental eine sehr gute dynamische Tragfähigkeit und konstante Dehnungssicherheit auf. Eine kältebeständiger Gummideckplatte, die für den Einsatz im Hochgebirge konzipiert ist, schützt den Gurt vor UV-Strahlung und Ozon.

PistenBully

Antriebsfördergurte für Schilfschneidemaschinen, hergestellt von Bengt Eckerblom AB

Schilfschneidemaschine mit TransConti-Fördergurt

Wo es Schilf gibt, gibt es auch Wasser. Aus diesem Grund war es nur konsequent, dass Bengt Eckerblom AB seine neue Schilfablängmaschine als eine Art Amphibienfahrzeug konzipierte. Das leistungsstarke Fahrzeug wiegt 2.200 Kilogramm und lässt sich hydraulisch auf eine maximale Breite von 3,6 Metern ausfahren. Als Antriebsriemen werden spezielle Fördergurte eingesetzt, mit denen das Mähwerk bis zu vier Meter hohes Schilf abmähen kann.

Weitere Fragen?

Kontaktformular

Download