Vakuumfilterbänder von Continental

Filtern und Transportieren in einem Arbeitsgang

Vakuumfilterbänder von Continental trennen Feststoffe und Flüssigkeiten. Falls gewünscht, wird dies durch Spülen, Auslaugen oder saures Waschen begleitet. Die Gurte bilden einen kontinuierlich umlaufenden Trog zur Aufnahme und zum Transport des Filtertuches, des Filterkuchens, der Suspension und der Waschlösung sowie zur Abführung des Filtrates. Dieses wird durch die Schwerkraft und das erzeugte Vakuum über den Querrillen durch die Mittenlochung des Gurtes abgesaugt.

Entlang des Gurtverlaufs wird der flüssige Anteil des Filtrats durch das Filtervlies in die Querrillen des Gurtes geleitet. Das Filtrat wird über einen längs angeordneten Unterdruckkasten und eine definierte Gurtperforation abgeleitet. Der vorgetrocknete Filterkuchen wird auf der Umlenktrommel abgeworfen.

Vakuumfilterbänder von Continental sind auf Vakuumbandfilteranlagen zur Aufbereitung von Mineralien, Erzen, Chemikalien, Farbstoffen, Nahrungsmitteln, Kohle und Papier sowie in Rauchgasentschwefelungsanlagen und in der Düngemittelproduktion usw. im Einsatz.

Vakuumfilterbänder Vakuumfilterbänder Vakuumfilterbänder

Eigenschaften

  • Gute chemische Beständigkeit
  • Hohe Dauertemperaturbeständigkeit
  • Gute Alterungs- und Lichtrissbeständigkeit
  • Hohe Festigkeit
  • Dehnungsarm
  • Querstabil

Produktpalette

  • Gurte mit einer Breite von bis zu 4.800 mm (189 Zoll)
  • Komplettiert mit Randprofilen, Riefen, Endlosverbindung
  • Verfügbare Ausführungen – normal, hitzebeständig, öl- und fettbeständig

Weitere Fragen?

Kontaktformular

Download