Onshore-Bohrloch­stimulations­schläuche

Hochdruckschläuche, die für den Transport von Schlammwasser verwendet werden, um die Leistung von Onshore-Schieferbohrungen zu verbessern.

Continental hat sich verpflichtet, für die Produktlinie der Onshore-Bohrlochstimulation Schläuche hinsichtlich ihrer Materialien, Herstellung, Vertrieb und End-of-Life-Emissionen klimaneutral zu werden, und zwar mittels Emissionsausgleich.

Aufbau eines Onshore-Bohrlochstimulationsschlauchs

Spezifikationen

Innendurchmesser 2" bis 6"
Bohrungstyp Voller Durchfluss, Bohrung glatt
Auskleidungstyp erosionsbeständiges Elastomer mit Erosionsschutzschicht
Auslegungsdruck 15.000 psi
Betriebstemperatur -40 °C bis 70 °C (-40 °F bis 158 °F)
Max. verfügbare Länge 60 m (200 ft)
Für weitere technische Details laden Sie das Datenblatt herunter


Merkmale und Vorteile

  • Entwickelt, um Schlammwasser mit hoher Geschwindigkeit über einen langen Zeitraum zu widerstehen
  • Hohe chemische Beständigkeit gegen HCl
  • Weniger Anschlüsse als bei herkömmlichen Eisen- und Rohrleitungen, wodurch das Risiko von Leckagen und die Montagezeit reduziert werden
  • Geringerer Wartungsaufwand und längere Lebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Eisen- und Rohrleitungen
  • Verlängert die Lebensdauer von angrenzenden Rohrleitungen, Ventilen und Bögen durch reduzierte Turbulenzen
  • Kupplungswerkstoffe erfüllen NACE MR 01-75/ISO 15156 neueste Ausgabe

Weitere Fragen?

Kontaktformular