Zementförder­schläuche

API Spez. 7K FSL 0

Flexible Hochdruckschläuche für die Förderung von Gemisch zur Zementierung von Bohrlochrohren. Verbindet den Zementierpumpenverteiler mit dem Zementierkopf.

Aufbau eines Zementförderschlauchs

Vulkanisierte Kupplung

Spezifikationen

Innendurchmesser 2" bis 4"
Bohrungstyp Voller Durchfluss, glatte Bohrung
Auskleidungstyp NBR
Auslegungsdruck 20.000 psi
Kupplung gebunden
Betriebstemperatur -25 °C bis 100 °C (-13 °F bis 212 °F)
Max. verfügbare Länge 60 m (200 ft)
Für weitere technische Details laden Sie das Datenblatt herunter


Merkmale und Vorteile

  • Schläuche mit einem Temperaturbereich von -30 °C bis +121 °C und -40 °C bis+82 °C sind auf Anfrage erhältlich


Quetschkupplung

​Spezifikationen

Innendurchmesser 2”
Bohrungstyp Kein voller Durchfluss, glatte Bohrung
Auskleidungstyp Neopren
Auslegungsdruck 10.000 psi
Kupplung gequetscht
Betriebstemperatur -30 °C bis 121 °C (-22 °F bis 250 °F)
Verstärkung Sechs abwechselnde Lagen aus spiralförmigem hochfestem Stahldraht
Abdeckung Neopren, schwarz
Max. verfügbare Länge 60 m (200 ft)
Für weitere technische Details laden Sie das Datenblatt herunter


Merkmale und Vorteile

  • Einteilige Presskupplungen bieten maximalen Kupplungshalt an 6-spiraligen Schläuchen. Die Zacken durchdringen die Ummantelung mit starkem Druck auf die Drahtverstärkung, was zu einer gleichmäßigen Schlauchkompression führt.
  • Kupplungen integriert mit Hammerschlagverschraubung Fig. 1502

Weitere Fragen?

Kontaktformular