Die REFLEX Option

Die meisten Schlauchtypen können mit einer REFLEX Konstruktion geliefert werden.

Ein REFLEX Schlauch hat keine spiralförmige Drahtverstärkung. Stattdessen verwendet die Konstruktion separate Verstärkungsgruppen, die durch einen dicken Gummifüllblock getrennt sind. Diese Anordnung dient dazu, im Normaleinsatz einen guten Grad an Quetsch- und Knickfestigkeit zu gewährleisten. Sollte jedoch ein REFLEX Schlauch versehentlich durch Überbiegung geknickt werden, werden die volle runde Form und die Leistungsmerkmale wiederhergestellt, sobald die den Knick auslösende Kraft entfernt wird.

Wird ein standardmäßiger, mit Spiraldraht verstärkter Schlauch gequetscht oder so weit überbogen, dass die Schlauchwand abgeflacht oder geknickt wird, verformt sich der Spiraldraht dauerhaft. Der Schlauch muss dann aus dem Betrieb genommen werden. Ein REFLEX Schlauch nimmt nach einem solchen Ereignis seine ursprüngliche Form und seine Leistungseigenschaften wieder an.

Die REFLEX Option
Die REFLEX Option

Spezifikationen

REFLEX ist sowohl in Ausführungen mit Einzel- als auch mit Doppelgewebekern erhältlich. Die Eigenschaften eines REFLEX Schlauchs unterscheiden sich von denen eines standardmäßigen spiraldrahtverstärkten Schlauchs (Zugfestigkeit, Biegesteifigkeit, Torsionssteifigkeit usw.), daher sollte bei der Erwägung der REFLEX Option immer der Rat von Continental eingeholt werden.

Merkmale und Vorteile

REFLEX Schläuche können besonders vorteilhaft für Systeme sein, bei denen ein hohes Risiko des Überbiegens besteht, wie z. B. bei einem CBM-System. Auch andere Systeme können von REFLEX Konstruktionen profitieren.

Weitere Fragen?

Kontaktformular

Download