Smartes Luftfedersystem

Smartes Luftfedersystem sorgt für mehr Effizienz in der Industrie
CT-Air-Spring-Vibration-System_1-(1).jpgUnser intelligentes Luftfedersystem mit integrierter Sensorik gibt permanent Auskunft über den Betriebszustand in Echtzeit. Das Tagesgeschäft der Industrie gewinnt dadurch an Effizienz: Die kontinuierliche Zustandsüberwachung bietet Betreibern von industriellen Anlagen und Maschinen wertvolle Unterstützung für einen störungsfreien und effizienten Ablauf.
 

Vorteile

  • Präzise und verlässliche Aussagen beispielsweise über Druck, Temperatur und Höhenlage
  • Informationen fließen in die Maschinensteuerung ein – das ist die Grundlage einer vorausschauenden Wartung
  • Einsatz fast überall in industriellen Anwendungen oder Baumaschinen
 

Technische Daten

  • Kontinuierliche Zustandsüberwachung dank eingebautem Sensor
  • Information in Echtzeit
  • Eigener Adapter sichert die verlässliche Verbindung von Luftfeder und Sensorik
 
Meilenstein der Luftfedertechnologie

Industrielle Anlagen oder Baumaschinen und -geräte vollbringen tagtäglich Höchstleistungen – und das in anspruchsvoller Umgebung. Das Problem dabei: Bislang hatte der Nutzer bei einer herkömmlichen Luftfeder so gut wie keine Hinweise über deren Zustand im Einsatz. Einzig der Blick von außen oder das subjektive Empfinden mussten ausreichen. Durch die intelligente Luftfeder mit ihren präzisen und verlässlichen Aussagen über den Zustand gewinnt das Tagesgeschäft in den industriellen Anwendungen nun an Effizienz und Sicherheit. Gerade im Bereich der Steuerung und Kontrolle. „Diese Entwicklung ist ein Meilenstein der Luftfedertechnologie. Wir läuten damit den nächsten Schritt der Digitalisierung ein. Die Luftfeder wird intelligent und kommuniziert mit dem Nutzer“, sagt Herwig Peters, bei Continental zuständig für den Bereich Industrieanwendungen von Luftfedersystemen.

Grundlage vorausschauender Wartung

Die größte Herausforderung bei der Sensorintegration war, die filigranen Verkabelungen der Elektronik so in das Produkt zu integrieren, dass die Eigenschaften der Luftfeder nicht verändert werden und die Elektronik sicher geschützt ist. Der Sensor misst den mechanischen Zustand der Luftfeder nun ganz automatisch. Diese Informationen fließen dann in die Maschinensteuerung ein. Das ist die Grundlage einer vorausschauenden Wartung.